Leichtathletiktraining für Kinder und Jugendliche
Abteilungsleiterin: Karin Knödler
Tel. 07174-803985
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainingszeit: Mittwoch, 14.00 – 15.30 Uhr, 1. und 2. Klasse, Mackilohalle
                        Mittwoch, 15.30 - 17.00 Uhr, ab 3. Klasse, Mackilohalle

 

Unsere Gruppe besteht aus ca. 40 Kindern und Jugendlichen und bei uns trainieren Jungs und Mädchen gemeinsam. Im Großen und Ganzen funktioniert das ganz gut, manchmal zicken die Mädchen und manchmal die Jungs, aber bisher haben wir das immer auf die Reihe bekommen. Jeden Mittwoch treffen wir uns bei der Mackilohalle. Bei schönem Wetter sind wir im Freien ansonsten meist in der Halle. 
Wir sind, zumindest momentan, noch keine „Weltklasse-Athleten“. Bei uns kann jeder mitmachen, der Freude am Laufen, Springen und Werfen hat. Da wir, wie gesagt, sehr unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen, haben wir für uns in der Gruppe Regeln aufgestellt. Dazu gehört in erster Linie: Keiner wird ausgelacht, wenn es mal nicht so klappt und außerdem gibt es ja diese tollen Sprüche „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ oder „Jeder fängt mal klein an“.

Unsere Trainingsstunde beginnt immer mit Warmlaufen oder sonstigen Aufwärmübungen und Aufwärmspielen. Danach kommen die obligatorischen Dehnungsübungen, die uns zwar keinen Spaß machen, die aber sehr wichtig sind (behaupten Jutta und Beate). In ein paar Jahren werden wir für den Sinn und Zweck dieser Dehnübungen sicher Verständnis haben, aber momentan fällt es uns noch etwas schwer.
Danach beginnt das „richtige“ Training, mal mit dem Schwerpunkt Laufen, mal mit Springen oder Werfen. Wir sollen schließlich eine solide sportliche Grundausbildung erhalten. Aber nicht nur Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit, auch Mut, Geschicklichkeit, Koordination und Teamgeist werden uns hier vermittelt.

Spaß wird bei uns natürlich ebenfalls großgeschrieben. Deshalb wird in jeder Trainingsstunde auch gespielt. Egal welches Alter wir haben, wir spielen alle gern. Selbst unsere beiden „Erwachsenen“ Jutta und Beate stehen ab und zu plötzlich auf dem Spielfeld und mischen mit. Und was das Tolle dabei ist: Beim Spielen laufen, springen oder werfen wir ganz automatisch, ohne dass uns jemand antreiben muss.

Wir sind allerdings nicht nur zu unserem „Vergnügen“ hier, hin und wieder wird es auch ernst und wir gehen zu Wettkämpfen. Auch das macht Spaß und man will ja schließlich auch wissen, wie gut man ist.